Logo

Über Aikido

Aikido - eine Verteidigungskunst

Eine Trainingsmethode, die stimulierend und reinigend auf Körper und Geist wirkt. Eine Verteidigungskunst, aufgebaut auf den Inneren Lebenskräften (Ki), welche uns zu guter Gesundheit und einem ausgeglichenen Leben führen. Kräftigung des Immunsystems, der Blutzirkulation im Körper, den inneren Organen, der Atmungsorgane und den Muskeln und Herzstruktur.

Aikido - der Weg zu mehr Selbstsicherheit

Fühlen Sie sich unsicher, wenn Sie nach Einbruch der Dunkelheit unterwegs sind? Haben Sie Angst vor körperlichen oder verbalen Übergriffen? Möchten Sie sich sicherer fühlen? Selbstsicherheit ist lernbar! Mit wenig Theorie und viel praktischen Übungen lernen Sie ein potenzielles Risikoverhalten zu vermeiden und Ihre Selbstsicherheit zu stärken. Üben Sie Verhaltensreflexe ein, um handlungsfähig zu bleiben - in Notsituationen und im Alltag.

 

O'Sensei

Ueshiba Morihei wurde am 14. Dezember 1883 in Nishinotani geboren und starb am 26. April 1969 in Iwama. Er war das vierte Kind und ältester Sohn einer wohlhabenden Familie. Der Vater Ueshiba Yoroku war ein angesehener Bauer und seine Mutter Itokawa Yuki stammte aus einer adligen, landbesitzenden Familie. Mit ungefähr sieben Jahren studierte Ueshiba auf Geheiß seines Vaters konfuzianische Klassiker und buddhistische Schriften. Sein Vater unterwies ihn in Sumō und Schwimmen. Ueshiba absolvierte die höhere Grundschule in Tanabe und ging anschließend im Alter von siebzehn Jahren auf die Mittelschule, die er allerdings nicht lange besuchte und sich stattdessen entschloss, sein Studium auf der Handelsschule von Yoshida neu aufzunehmen.

Weil  (ai = verbinden, vereinen) eine Einheit bildet mit  (ai = Liebe), habe ich mich entschlossen, meine Form von budo "ai-ki-do" zu nennen ...

 

 

Hikitsuchi Michio

Hikitsuchi Michio Sensei, geboren in der Kumano Gegend am 14. Juli 1923, † 2.2.2004. Er beschäftigte sich seit seinem neunten Lebensjahr mit dem Japanischen Budo und der Shinto Philosphie. Mit 14 Jahren begegnete er Morihei Ueshiba, dem Gründer des Aikido, dessen Schüler er 40 Jahre lang war. O Sensei half im auch, das Kumano Juku Dojo zu bauen und er kam regelmässig in das Dojo um zu unterrichten und auch um in der Kumano zu pilgern.

Als einziger Schüler hat Hikitsuchi Michio im Jahr 1969 wenige Monate vor Morihei Ueshibas Tod von ihm persönlich den 10. Dan verliehen bekommen. Gleichzeitig erhielt er die schriftliche Erlaubnis, den Umgang mit dem Langstock im Aikido (Masakatsu Bōjutsu) und dem Schwert (Sho Chiku Bai No Ken) zu lehren. Hikitsuchi Michio lebte in Shingu, einer kleinen Küstenstadt in der Japanischen Präfektur Wakayama. Er starb am 2. Februar 2004. Er war mein direkter Lehrer während 20 Jahren, und sein Wissen, seine wunderbare Art und sein Sein bleibt und lebt weiter in Japan wie auch in der ganzen Welt.

 

Motomichi Anno Sensei, 8. Dan - Funada Kishu Aikikai Dojo-Japan

Als junger Mann hat Motomichi Anno Sensei die Kampfkunst Aikido von O Sensei gelernt. Mittlerweile unterrichtet er seit mehr als 60 Jahren. Motomichi Anno Sensei hat neben Michio Hikitsuchi Sensei im Kumano Juku Dojo unterrichtet. Seit vielen Jahren besucht er Dojos und unterrichtet Seminare in Europa und Amerika, wo er vom Centre Kumano in die Schweiz und auch von Linda Holiday Sensei in Santa Cruz/USA viele Male eingeladen wurde.  Seine Lehrgänge sind bei allen sehr beliebt. Motomichi Anno Sensei lehrt von der Basistechnik bis hin zur sehr komplexen, äusserst dynamischen und wunderschönen, harmonischen Techniken.

In seiner Freizeit beschäftigt er sich mit Bücher über Aikido und im speziellen praktiziert er die Kunst der Kalligraphie. Er hat eine Vielzahl kalligraphierter Gedichte über Budo, Liebe und Lebensweise gemalt und an Aikidokas aus aller Welt verschenkt. Sehr viele Dojos sind stark von ihm und seinem tiefen, wunderbaren Wissen über Budo und die Aikido Philosophie beeinflusst.
Nach dem Tod von Hikitsuchi Sensei in 2004 wurde Anno Sensei Dojo-Cho vom Kumano Juku Dojo. Dort hat er einen enormen Einsatz für alle Schüler geleistet und gleichzeitig die Aikido-Gesellschaft auf der ganzen Welt unterstützt. Sehr viele Aikido- Schüler und Lehrer gehen jedes Jahr nach Japan, um von Motomichi Anno Sensei direkt unterrichtet zu werden und so von seinem schönen und präzisen Aikido geprägt zu werden. Anno Sensei hat der Aikido-Welt unglaublich viel gegeben. Er trainiert und unterrichtet immer noch regelmässig. Und seine Erfahrung, sein Enthusiasmus und seine Freude an dem Budo ist ein wunderbares Geschenk für alle seine Schüler, die auf der ganzen Welt verbreitet sind.

Im April 2015 wurde ein neues Dojo gegründet - Dank Anno Motomichi und Hine Kiichi Sensei. Anno Sensei ist der Dojo Cho vom Funada Kishu Aikikai Dojo in Funada.
Die Trainings werden von Anno und Hine Sensei geleitet.
Das Dojo ist mit dem Hombu Dojo in Tokyo affirmiert . Und gleichzeitig sind sechs andere Dojos von Mie Ken mit dem Dojo zusammengeschlossen.
Dank ihm wird die Schönheit und das so faszinierende Aikido mit so vielen Aikidokas praktiziert. Und mit seinem so positiven und konstruktivem Sein und Wesen hat er so vielen Menschen die Augen geöffnet für die Schönheit unseres Planeten und für den Dank vom Sein.
Herzlichen Dank für alles! Jürg Steiner